Die letzten Wochen in QLD

Okay, ich habe wirklich lange nichts mehr von mir hören lassen – I’m so sorry!

Es ist in den letzten Wochen viel passiert und ich kam einfach nicht dazu mal meinen Laptop in die Hand zu nehmen – aber jetzt! In einer kleinen Bibliothek in Renmark habe ich WiFi – endlich mal! 😀 Ich werde noch darauf zurückkommen wie ich hier gelandet bin, doch ich denke in einem neuen Beitrag denn dieser hier wird denke ich recht lang 🙂

In Brisbane haben meine Freundin Anna (bei der ich in Broadbeach gewohnt habe) und ich einen Barista Kurs in der Australian Barista School absolviert. Der Kurs war sehr cool, informativ und wirklich anstrengend. Wir waren Abends echt platt und konnten vor allem keinen Kaffee mehr riechen 😀 Wir haben gelernt wie wir Milch perfekt aufschäumen, wie wir die verschiedenen klassischen (australischen) Kaffeespezialitäten zubereiten und wie der perfekte Arbeitsablauf aussieht.

Jetzt können wir uns Barista schimpfen 😀 Naja okay.. Wir brauchen nur noch die Erfahrung ..

Noch vor dem Kurs habe ich über Gumtree einen sehr netten Australier kennen gelernt, der mich gefragt hatte ob ich mich vielleicht ein bis zweimal mit Ihm treffen möchte um Deutsch mit ihm zu sprechen, da er unsere Sprache seit 8 Jahren lernt und seine Lehrer immer wieder wechseln, da es meistens Reisende sind 🙂 Ich habe mich insgesamt um die 5 bis 6 Mal mit Ihm getroffen und so auch auf eine sehr entspannte Weise meine ersten Dollar verdient 🙂

Ein paar Tage nach dem Barista Kurs habe ich über Facebook eine sehr nette Frau namens Nicole kennen gelernt, die einen Aufruf gepostet hat, in dem sie jemanden sucht um sie mit den Pferden zu unterstützen, da ihre Tochter momentan sehr busy in der Schule ist. Ich liebe wirklich diese Work and Travel und Backpacker Jobs Gruppen – man findet durch Zufall so nette Kontakte und super Möglichkeiten.

Es kam so also spontan dazu, dass ich für zwei Tage zu Ihr und ihrer Tochter nach Ipswich gefahren bin und ich war wirklich begeistert als ich ankam. Nicole ist super nett, ihre Tochter ist wirklich Zucker mit einem absolut süßen Akzent, den ich nicht wirklich beschreiben kann und die beiden Hunde Ruby und Becca (Jaaaa, der Hund heißt wie ich :D) sind zum anbeißen 🙂 Als wir zu den Pferden gefahren sind habe ich dann doch gemerkt, dass es leider nicht wie Fahrrad fahren ist.

Ich hatte das Gefühl nichts mehr zu können! Das war schrecklich.. Als Kind ist es viel einfacher. Ab ans Pferd, selbstbewusst und überzeugt und dann einfach machen und ich war wirklich mal gut.. Als Kind 😀 Jetzt sah das ganz anders aus. Ich habe auf einmal ein sehr komisches Gefühl gehabt als ich bei dem Pferd war, sein Name ist Hamish, ein Schimmel und einer der merkt, wenn man Schiss hat und das nutzt er dann auch aus – ein kluges Kerlchen 😀 Am ersten Tag war ich also ein richtiger Schisser und habe mich fast nix getraut 😀 Am zweiten Tag ging es dann sogar. Ich habe mir wieder mehr zugetraut, ich war wieder selbstbewusster und beim reiten wieder etwas sicherer. Danach ging es mir besser 🙂

Es war dann eigentlich so geplant, dass ich wieder nach Broadbeach fahre, meine restlichen Sachen einpacke und dann wieder zurück nach Ipswich. Ich wollte noch eine Woche bei Nicole bleiben und dann mit Ihr zu einer Ihrer Freundinnen fahren, die eine große Pferdefarm hat. Sie wollte sich anschauen, wie ich reite und mich eventuell an eine Ranch mitten im Outback von Queensland vermitteln, wo ich wahrscheinlich mit einem Haufen junger Pferde hätte arbeiten können.

Doch wie es in Australien so ist – es kommt immer anders als man denkt.

Im nächsten Beitrag werde ich erzählen, warum ich doch nicht mehr in Queensland bin, sondern in South Australia in Renmark und ich möchte mich jetzt schon mal entschuldigen – mein Deutsch wird immer schlechter. Vor allem seit ich hier im Hostel in Renmark lebe und wir die eiserne Regel haben, dass nur englisch gesprochen wird, sobald mehr als eine Nationalität im Raum ist 😀 Ob man es glaubt oder nicht. Man verlernt seine eigene Muttersprache langsam, wenn man die meiste Zeit eine andere Sprache spricht – Aber ich finde es gut 🙂

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s