Mein erster Roadtrip – war viel zu kurz!

Ich war eigentlich darauf eingestellt in der nächsten Woche Richtung Queensland-Outback aufzubrechen und dann kam an einem Freitag Morgen der Anruf. Katja hat ein Jobangebot für Farm Work bekommen – für zwei – in Renmark (South Australia) – nächsten Dienstag. Also habe ich kurzfristig alle Pläne über den Haufen geworfen und bin am nächsten Tag aufgebrochen um Katja im 850 Kilometer entfernten Sydney aufzugabeln.
Als ich 16 Stunden später dort angekommen bin hat es in Strömen geregnet und es waren viel zu kalte 18 Grad – ok es war auch schon 2 Uhr Nachts. Wir haben die Nacht auf einem Parkplatz irgendwo in der Nähe vom Strand im Auto verbracht und sind am nächsten morgen nach eine leider kalten Dusche aufgebrochen Richtung Renmark in South Australia.

bty

Weitere 1200 Kilometer, doch ich war ja nicht mehr alleine und wir haben uns schon wie kleine Kiddies auf unseren ersten gemeinsamen Roadtrip gefreut 😀
Es war wirklich eine wunderschöne Fahrt, nur leider in einer zu kurzen Zeit. Wir haben einen wahnsinnig schönen Outlook auf dem Weg entdeckt, ziemlich am Anfang nachdem wir Sydney verlassen haben und den auch erstmal etwas genossen. Danach gab es dann erstmal keine Stops mehr, wir durften leider nicht viel trödeln.

cofEs wäre schön gewesen noch mehr Outlooks und Orte auf dem Weg zu sehen, aber da wir am Dienstag bereits anfangen sollten zu arbeiten, sind wir querfeldein mitten durchs Outback von New South Wales gedüst und nicht an der Küste entlang, doch auch dort hatten wir einen wunderschönen Ausblick. Die Nacht von Sonntag auf Montag haben wir auf einer Raststätte mitten im Nichts verbracht – es war auf jeden Fall Ruhig 😀 Wir waren von der Fahrerei zum Glück so müde, dass wir nicht merken konnten, dass es auch gruselig war 😀

IMG_20170227_093506IMG_20170227_093523edfedfsdr

Montag Mittag sind wir müde und glücklich in Renmark angekommen und beim ersten Blick auf unser Hostel haben wir uns mit erschrockenen Blicken angeschaut und uns gefragt wo zur Hölle wir hier wohl gelandet sind 😀 Aber es hat sich herausgestellt, dass wir es wirklich nicht besser hätten treffen können. Hier wohnen wirklich nur freundliche und klasse Menschen – die meisten aus Frankreich, Italien, Deutschland und Japan.

Unser Hostel-Dad – ich nenne ihn jetzt einfach mal so, da alle Backpacker wie seine Kinder sind – ist top. Er kümmert sich wirklich herzlich um alle und hat uns für Dienstag den ersten Job besorgt, darüber erzähle ich noch 🙂

IMG_20170226_152052

Abgesehen von der Arbeit wird “wahrscheinlich” auch erstmal nicht sehr viel passieren, da in Renmark auch nicht viel passieren kann. Doch da wir in Australien sind will ich dafür mal nicht meine Hand ins Feuer legen.

 

Advertisements

4 Thoughts

    1. Danke 🙂 Ich habe vor meiner Reise meinen großen Laptop verkauft und mir ein kleineres, leichteres Asus Zenbook zugelegt. Ich bin auch froh, dass ich das getan habe 😀 eine Kamera habe ich nicht mit, aber ich habe mir das Huawei P9 vorher geholt, welches eine Super Kamera hat 🙂 Ich werde mich hier aber noch nach einer GoPro umschauen, die sind hier wohl günstiger als in DE, da es näher an China dran ist 🙂 Ich bin gespannt, wie die Zeit für Dich sein wird, ich bin bis jetzt absolut glücklich über meine Entscheidung zu gehen 🙂

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Liked by 1 person

      1. Ich werde wahrscheinlich mein 13 Zoll MacBook mitnehmen, ich hoffe das klappt alles 🙂 Eine GoPro werde ich auch mitnehmen, statt Klamotten kommen halt die Kameras mit 😀
        Vielen Dank, ich wünsche Dir noch eine tolle Zeit :)!!!
        Liebe Grüße
        Sophie

        Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s