Earthing. Erdung.

Since a few days I’m earthing myself consciously. I’ll explain it briefly:

To ground or earth yourself is an opportunity to relax your body and is basis for growing spiritual. To connect with the earth can help to reach a plateau and to get rid of traumas and fears. It strengthens our immune system and protects against electromagnetic fields. When you think about the term itself it is actually already self-explanatory.

It is a quite easy story. Go out. Barefoot (at least 20 minutes). Connect with the earth, like the nature provided it for us. We’re not born with shoes. Walk over trails, on the beach, on the grass in the garden – whereever you are – and feel. Feel the sand between your toes, the cold earth under your soles, how the leaves of grass tickle your toes and concentrate just on that. Imagine how your body is relaxing in line with the earth, the nature. Listen to your breath and the wind that surrounds you. Go for a swim in natural waters – this is at least my avenue.

We moved too far from the earth. We’re 24/7 seperated from her. By asphalt, shoes, cars, houses, rails, even by our bed. We’re living always without the connection to the nature. Our body needs the energy of the earth, the water. Give him this energy. Give him the contact. When we’re in the direct contact with the earth we’re taking ourself in the protective cloak against electromagnetic radiation. When we’re not seperated any longer the electrons can flow between her and our body – in that avenue we’re getting the same protective effect, espacially against the voltages that we’re constantly exposed to. There are aplenty electromagnetic fields around us whose influence we can reduce by earthing. (So please! Leave your phone at home :D)

Another reason for the earthing is quite complex that is why I copied it from a german article and will try to translate it: ‚It turns out if we are connected with the earth directly, an abundance of (negatively loaded) electrons which can, among the rest, reduce and neutralise the free radicals in our body. The free radicals are positively loaded molecules that are held responsible for inflammations and tissue destruction – for example.‘

Earthing can cure you accordingly. In this article was following listing of diseases where positive effects were established:
Better sleep, stress dismantling and relaxation, adjusts the blood pressure, solves spannings and helps in muscular strain, helps in head pain, improves or removes acute and chronic pains, raises the energy level, improves and accelerates the sore healing, improves or removes inflammations in the body, improves menstrual discomfort, helping with Jetlag (and this are not all points of the list)

Apart from the physical aspects are also a few mental improvements that are worth it to give the earthing a try. I have to say that I already notice that I’m relaxter and more stable. Where I was normally quite impatient and was trapping out fast, I’ve become a lot quieter. I’m more confident and that after just a few days. But I walked barefoot for a few hours and sat on my personal rock on the beach for more hours. I have always these frantic, skittish thoughts which I can handle a bit better now. I’m more certain in my opinion and conviction and don’t have the feeling of loosing the ground under my feet any more.

There are so many other aspects that are influenced by the grounding but this post is already very long and everyone who’s interested can just google this theme or/and contact me as well – I’m not a professional and just started in this area but I’m excited about it and vacuum every information I can get 🙂
Just try it! There is nothing to loose 🙂

***

Seit einigen Tagen erde ich mich bewusst. Ich erkläre es kurz:

Sich zu erden ist ein Weg um seinen Körper zu erholen und soll auch Vorraussetzung dafür sein, spirituell zu wachsen. Sich mit der Erde zu verbinden kann helfen sein Inneres Selbst zu stabilisieren und sich von Traumata und Ängsten zu befreien. Es stärkt unser Immunsystem und schützt uns vor elektromagnetischen Feldern. Wenn man sich den Begriff an sich durch den Kopf gehen lässt ist er ja auch eigentlich selbsterklärend.

Es ist im Grunde eine ganz einfache Geschichte. Geh raus. Barfuß (mindestens 20 Minuten). Verbinde Dich mit der Erde, wie es die Natur für uns vorgesehen hat. Wir kommen ja nicht mit Schuhen auf die Welt. Laufe über Wanderwege, am Strand, auf der Wiese im Garten – wo auch immer du Dich befindest und fühle. Spüre den Sand zwischen deinen Zehen, die kühle Erde unter deinen Fußsohlen, wie Grashalme deine Zehen kitzeln und konzentriere Dich nur darauf. Stelle Die vor, wie dein Körper sich im Einklang mit der Erde, der Natur entspannt. Höre auf deinen Atem und den Wind, der Dich umgibt. Geh schwimmen in natürlichen Gewässern – das ist zumindest meine Art.

Wir Menschen haben uns mittlerweile viel zu sehr von der Erde entfernt. Wir sind 24/7 von ihr getrennt. Durch Asphalt, Schuhe, Autos, Häuser, Schienen, ebenso unser Bett. Wir leben jeden Tag getrennt von der Natur. Unser Körper braucht die Energie der Erde, des Wassers. Gebt ihm diese Energie. Gebt ihm den Kontakt zur Natur.

Wenn wir im direkten Kontakt mit der Erde sind begeben wir uns ebenso in ihren „Schutzmantel“ gegen elektromagnetische Strahlung. Dadurch, dass wir nicht mehr getrennt von ihr sind, können Elektronen frei zwischen ihr und unserem Körper fließen – somit erreichen wir die gleiche Schutzwirkung, vor allem gegenüber den Spannungen, denen wir ständig ausgesetzt sind. Es gibt jede Menge elektromagnetische Felder um uns herum, deren Einfluss auf uns durch die Erdung reduziert werden kann. (Lasst also bitte Eure Handys zuhause :D)

Ein weiterer Grund für die Erdung ist recht komplex, weshalb ich ihn aus einem Artikel zitieren werde:
‚Es ergibt sich, wenn wir mit der Erde direkt verbunden sind, ein Überfluss an (negativ geladenen) Elektronen, die unter anderem die freien Radikalen in unserem Körper reduzieren und neutralisieren können. Die freien Radikalen sind positiv geladene Moleküle die zum Beispiel für Entzündungen und Gewebszerstörungen verantwortlich gemacht werden.‘
Erden kann Dich also heilen. In dem Artikel gibt es folgende Liste von Krankheiten, bei denen eine positive Auswirkung festgestellt wurde:
Besserer Schlaf, Stressabbau und Entspannung, reguliert den Blutdruck, löst Verspannungen und hilft bei Muskelkater, hilft bei Kopfschmerz, verbessert oder beseitigt akute und chronische Schmerzen, erhöht das Energieniveau, verbessert und beschleunigt die Wundheilung, verbessert oder beseitigt Entzündungen im Körper, bessert Menstruationsbeschwerden, Hilft bei Jetlag (und das sind nicht alle Punkte der Liste)

Neben den physischen Aspekten, sprechen auch einige psychische Verbesserungen dafür, es mal auszuprobieren sich zu erden. Ich selbst muss sagen, dass ich bereits merke, dass ich stabiler und entspannter bin. Wo ich normalerweise schnell aus der Haut fahre oder ungeduldig werde, bin ich nun sehr viel ruhiger. Ich habe etwas mehr Selbstvertrauen – und das nach nur wenigen Tagen. Ich bin allerdings auch einige Stunden barfuß spazieren gewesen und habe noch mehr Stunden auf meinem kleinen persönlichen Felsen am Strand verbracht, den ich für mich entdeckt habe. Ich habe immer diese rasenden, sprunghaften Gedanken, die ich nun tatsächlich etwas besser kontrollieren kann. Ich bin in meiner Meinung und Überzeugung sicherer und habe nicht mehr das Gefühl den Boden unter den Füßen zu verlieren.

Es gibt noch so viele weitere Dinge, die durch die Erdung beeinflusst werden, doch das ist nun bereits ein sehr langer Beitrag und wer an diesem Thema interessiert ist, kann ja einfach mal etwas nachforschen und/oder mich gerne kontaktieren – ich bin selber gerade erst neu, jedoch schon sehr begeistert und ich sauge alle Informationen darüber auf 🙂

Hier ist der Link zum Betrag, der mich dazu bewegt hat, mit der bewussten Erdung zu beginnen. Versucht es. Verlieren könnt ihr nichts 🙂

feetinwallaroo.jpg

cof

DCIM100GOPROGOPR0474.JPG

2 Thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s